Zum Inhalt springen

19. August 2006: Wer versteckt sich hinter „BürgerForum“?

„Gut getarnt in die Kommunalwahl!“ Das ist offensichtlich die Strategie des so genanten BürgerForums.
Es treten jedenfalls mindestens zwei alte Bekannte an, deren rechtsradikale Vergangenheit bekannt ist. Thomas Schroer rückte auf der Liste der Republikaner in der Wahlperiode 1996 -2001 in den Rat ein. Harald Scupin war erster Nachrücker. Er kam jedoch nicht zum Zuge, obwohl Schroer sich später wohl von den Republikanern verabschiedete und sein Ratsmandat nur noch gelegentlich wahrnahm. Jetzt sind sie wieder da. Unter der Bezeichnung BürgerForum werben sie auf Plakaten Flugblätter in der bekannten Art und politischen Alleinvertretungsanspruch. Wer mit dem Gedanken spielt, diese Gruppierung zu wählen, sollte wissen, wer sich da hinter der ach so harmlosen, liberalen und demokratisch anmutenden Bezeichnung BürgerForum verbirgt. Warum, müssen sich die mündige Wählerinnen und der mündige Wähler fragen, bekennen sich die im Forum versammelten Bürger nicht? Diejenigen, die Wer stoppt den Wahnsinn auf Flugblättern propagieren und demokratische Parteien raus plakatieren, sollten wenigstens soviel Zivilcourage haben, die Öffentlichkeit über die politische Heimat der Bürger-Spitzenkandidaten in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aufzuklären! nach: Heiner Aller, "Offener Brief und Leserbrief"

Vorherige Meldung: Aktuell, vollständig und barrierefrei

Nächste Meldung: Yukon-Bay kann kommen

Alle Meldungen