Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Sehnde

 

Der Vorstand (v. l. n. r.): Holger Dewies (Kassierer), Max Digwa (stellvertr. Vorsitzende), Dr. Silke Lesemann (Vorsitzende) und Andrea Gaedecke (stellvertr. Vorsitzende).

 

Die Mitgliederversammlung des Ortsverein am Mittwoch im Rittersaal des Gutshofes Rethmar stand ganz im Zeichen des „Schulz-Effektes” und der anstehenden Vorstandsneuwahlen. Die Ortsvereinsvorsitzende Dr. Silke Lesemann sprach in ihrem Bericht von aufregenden Zeiten für die SPD. Und das ganz im positiven Sinn. In den nächsten Wochen stehen wichtige Wahlen an.

 

Beginnend im Saarland, kurz danach in Schleswig-Holstein und im Mai in Nordrhein-Westfalen. Spätestens im September zur Bundestagswahl geht es darum, ob der nächste Bundeskanzler Martin Schulz heißt. "In der SPD herrscht gegenwärtig ein Kampfgeist, den es lange nicht mehr so gegeben hat. Mit diesem Schwung ist vieles möglich", so Lesemann.

Bis zum 31. Dezember 2016 hatte der Sehnder SPD-Ortsverein 217 Mitglieder. Aktuell sind es wieder 223. Etwas mehr als ein Drittel der Mitglieder ist weiblich. Im Jahr 2016 gab es bereits 15 Neuzugänge. Ein Blick auf den Altersschnitt zeigt: 13 Prozent sind unter 35 Jahre, 35 Prozent zwischen 35 und 59 Jahren, und mehr als 52 Prozent sind älter als 60 Jahre.

Die SPD steht gut da, ganz zur Überraschung und Verunsicherung der politischen Mitbewerber. Die SPD ist wieder stark. Auch der Sehnder Ortsverein profitierte mit sechs Neuzugängen in den vergangenen Wochen vom „Schulz-Effekt”.

Die Mitglieder bestätigten mit der Wiederwahl des geschäftsführenden Vorstandes dessen Arbeit. Dr. Silke Lesemann (Bolzum) steht erneut für weitere zwei Jahre an der Spitze des Ortsvereins. Ihre Stellvertreter sind Andrea Gaedecke (Sehnde) und Max Digwa (Rethmar). Als Kassierer wurde Holger Dewies (Rethmar) bestätigt. Ebenso sein Vertreter Frank Peter Heidrich (Haimar). Schriftführer wurde Dietrich Puhl (Höver). Der Kreis der Beisitzer setzt sich zusammen aus Vertretern der fünf Abteilungen. Es sind Brigitte Batzer (Ilten), Michael Hitzmann (Süd), Werner Kracke (Mitte), Rainer Kostecki (Höver-Bilm) und Stefanie Meyer (Ost).

Michael Hitzmann, Brigitte Batzer, Frank Peter Heidrich, Max Digwa, Stefanie Meyer, Dietrich Puhl, Dr. Silke Lesemann, Holger Dewies, Andrea Gaedecke, Werner Kranke und Birgit Luck (v. l. n. r.).

Michael Hitzmann, Brigitte Batzer, Frank Peter Heidrich, Max Digwa, Stefanie Meyer, Dietrich Puhl, Dr. Silke Lesemann, Holger Dewies, Andrea Gaedecke, Werner Kranke und Birgit Luck (v. l. n. r.).

 
    Kommunalpolitik     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.